Was man in Dortmund montags erleben kann

Zunächst klären wir kurz, warum an Montagen so viele Einrichtungen geschlossen haben:

Bei Bäckern, Friseuren oder Handwerksbetrieben erklärt sich dieses Phänomen damit, dass die meisten Kunden am Samstag kommen. Sofern es sich um Traditionsgeschäfte handelt, ist der Mitarbeiterstamm oft gering und spätestens seit Mitte des 20. Jahrhunderts haben auch diese Arbeiter ein Recht auf eine Fünf-Tage Woche. So werden die zwei freien Tage am Stück einfach um einen Tag verschoben.

Auch bei Museen ist der Montag traditionell ein Schließtag. Dies kann damit begründet werden, dass der Sonntag der besucherstärkste Tag ist und dieser daher als Schließtag nicht infrage kommt. Außerdem enden viele Ausstellungen an einem Sonntag oder Veranstaltungen finden statt. Der Montag wird dann oft für den Abbau genutzt.

Montags geöffnete Einrichtungen in Dortmund

Tatsächlich haben auch in Dortmund die meisten Museen montags geschlossen. Dennoch muss sich keiner langweilen. Wir haben eine kleine Liste an möglichen Erlebnissen an einem Montag zusammengestellt:

  • DASA – Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung. Die interaktive Ausstellung ist jeden Tag geöffnet.

    Aussenansicht_DASA.jpg
    Die DASA ist prima mit der S-Bahn-Linie 1 zu erreichen: Haltestelle Dorstfeld-Süd
  • Borusseum – das Vereinsmuseum von Borussia Dortmund schließt nur, wen der BVB spielt.
  • City Tour – der rote „Hop on Hop off Bus” fährt von April bis Oktober auch Montags und hat sich entgegen dem Strom den Dienstag als Ruhetag ausgesucht.

    IMG_3590.JPG
    Fahrkarten für die Doppeldecker gibt es beim Fahrer oder im Besucherzentrum Dortmund
  • Die Reinoldikirche – benannt nach dem Schutzpatron der Stadt, ist immer offen
  • Die Polizeiausstellung 110 im Präsidium zeigt Einblicke in die Polizeiarbeit

    csm_poizeiauto_3288347709
    Auch Unfälle sind bei der Ausstellung ein Thema
  • Das Automobilmuseum mit Oldtimer Sammlung und Formel-1-Simulator
  • Auch der Zoo hat 365 Tage im Jahr geöffnet

Wer lieber selbst aktiv ist, dem seien diese sportlichen Aktivitäten empfohlen, die montags machbar sind:

Natürlich kann man auch wunderbar eine der Parkanlagen der Stadt genießen, besonders die großen Anlagen Westfalenpark, Rombergpark oder Fredenbaumpark haben jeweils einen eigenen Charme.

Andere reizt vielleicht eher Shoppingtour auf dem Westenhellweg mit Einkehr in eines der traditionellen Restaurants.

Und noch ein Tipp für den Abend: Im Jazzclub Domicil gibt es jeden Montag ab 20 Uhr die Monday Night Session – geeignet zum Zuschauen oder selbst Jammen.