Ladesäulen für Elektrofahrzeuge werden gefördert

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt seit dem 16. Oktober 2017 Menschen und Institutionen, die auf ihrem Grundstück eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge installieren wollen.
Die neue Förderung ist Teil des „Sofortprogramms Elektromobilität“, das die Landesregierung für Kommunen, Handwerker, Unternehmen und Privatpersonen aufgelegt hat. Gefördert werden Ladepunkte mit einer Ladeleistung zwischen 11 und 22 Kilowatt sowie die Leistungselektronik, Verkabelungen, Parkplatzmarkierungen und -sensoren, Tiefbau und Fundament, die Ertüchtigung des bestehenden Hausanschlusses sowie die Montage und Inbetriebnahme.
Voraussetzung, um die Fördergelder beantragen zu können, ist der Bezug von zertifiziertem Grünstrom. Eine Übergangsregelung gibt es für Kunden mit einem üblichen Stromtarif.

Bis Ende März 2018 muss der Antrag erfolgt sein, um die Förderung in Höhe von 30 % zu bekommen. Fördergelder können ab sofort beantragt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie über den lokalen Energieversorger oder unter Bezirksregierung Arnsberg

Wenn Sie sich grundsätzlich über das Thema Elektromobiliät in Dortmund informieren möchten, ist dies bei der Dortmunder Wirtschaftsförderung möglich.
Nutzen Sie hierzu folgende Möglichkeiten:
Email: info@dortmund-elektrisiert.de   oder www.dortmund-elektrisiert.de