Dortmund: 1. Thementag „barrierefrei unterwegs“ voller Erfolg

„Barrierefrei unterwegs“ – so lautete das Motto des ersten Informationstages zum barrierefreien Reisen des ADAC Westfalen e.V. am 18. Mai 2019 in Dortmund. Gekommen waren Interessierte, Profis und Anbieter rund um das Thema Reisen für Menschen mit Behinderung. Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, sprach das Grußwort.

Themen des ersten Infotages

Im Rahmen der Veranstaltungen wurden mehrere Reden gehalten. So referierte zum Beispiel Prof. Peter Neumann von der IUBH Internationalen Hochschule über Chancen und Nutzen durch Reisen für Alle.

Die Gästeinformation aus Bad Sassendorf berichtete über die Umgestaltung des Kurparks und ihren neuen Aufzug am Gradierwerk, der auch Rollstuhlfahrer in salzige und luftige Höhen bringt.

Pia Zimmermann von der Ruhr Tourismus GmbH erzählte über die Römer-Lippe-Route, die als erster deutscher Radfernweg vom Deutschen Seminar für Tourismus das Qualitätssiegel „Reisen für Alle“ erhalten hat. Zimmermann freute sich, dass sich die Bemühungen zur barrierefreien Ausgestaltung der Radroute ausgezahlt haben. Davon würden nicht nur Menschen mit Behinderung profitieren, sondern auch Senioren und Familien mit kleinen Kindern.

Marktplatz „Barrierefreiheit“

Außerdem wurde beim ersten Infotag Tipps zum Erhalt der Mobilität und Vorurteile & Realität thematisiert. Zudem stellten der ADAC Westfalen, RUNA Reisen, die Gästeinformation Bad Sassendorf, die Biologische Station Zwillbrock, die IUBH Internationale Hochschule und DORTMUNDtourismus auf dem „Marktplatz Barrierefreiheit“ an Ständen weitere Informationen bereit.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch die Inklusionsband „Smart Ability“.

Text und Fotos von Gaby Paluszak

Zum Weiterlesen: