Ob Valentinstag, erstes Date oder Jahrestag: Diese Orte sind perfekt für Dates in Dortmund

Egal, ob Ihr noch auf der Suche nach dem Traumpartner oder schon gücklich liiert seid: diese Orte schreien gerade zu nach Dates in Dortmund.

 

Liebe – die kennen Dortmunder vor allem aus dem Stadion, wenn sie den heiß und innig geliebten BVB zujubeln und anfeuern. Besonders schön ist das zusammen mit seinem Lieblingsmenschen; beispielsweise dem Freund oder der Freundin. Und genau diesen ist der Valentinstag gewidmet.

Den feiern viele zum Beispiel bei Kerzenschein im Restaurant. Romantische Dates könnt Ihr aber auch an vielen weiteren Orten in Dortmund erleben. Wir haben einige Beispiele für Eure Dates zusammengestellt.

Händchen halten und lecker essen am Phoenix See in Dortmund

Es wird romantisch in Dortmund. Schlendert zu zweit um den Phoenix See, genießt den Ausblick vom Deusenberg und tauscht tiefe Blicke aus beim Essen in einem der zahlreichen Restaurants drum herum.

Bei romantischen Schwarzlicht Minigolf spielen

Foto: Glowing Rooms

Ihr seid eher sportiv unterwegs? Dann führt Euren Schatz zu einem Minigolf-Date der besonderen Art aus. Denn diese Minigolfbahn ist in Schwarzlicht getaucht. Die bunt bemalten Wände – wahre Kunstwerke – wurden im 3D-Stil gezeichnet, sodass Ihr manchmal nicht sicher sein könnt, ob ein Hindernis auf der Bahn nun echt oder aber doch nur gemalt ist. Findet es gemeinsam raus.

Unser Erfahrungsbericht

Aneinander gekuschelt Filme im Dortmunder Kino schauen

Ihr mögt es eher gemütlich? Dann kuschelt Euch in einem der zahlreichen Kinos – beispielsweise der Postkutsche oder dem Roxy – in Dortmund aneinander und fiebert bei Popcorn und Nachos bei einem der aktuellen Kinohits mit.

Zusammen über Eis schweben beim Schlittschuhlaufen

Auf die Plätze, fertig, los. Es ist wohl eines der beliebtesten Dates im Winter überhaupt: Schlittschuhfahren. Zahlreiche romantische Komödien kehren immer wieder zur Eisbahn zurück. Schnürt Euch die Kufen unter, zieht die Handschuhe an und dann rauf auf die Eisbahn. In Dortmund habt Ihr sogar die Wahl aus zwei Eishallen. Mit ein bisschen Glück dreht Ihr Eure Runden zu Musik. Im Revierpark sorgt eine Discokugel sogar für die richtige Stimmung und Beleuchtung.

Unser Erfahrungsbericht

Zur Wolke 7 springen im Trampolinpark

Ihr seid verliebt wie eh und je? Im Trampolinpark schafft Ihr es vielleicht sogar hoch hinaus bis zur Wolke sieben. Feuert Euch gegenseitig an und genießt wie das Adrenalin kickt, wenn Ihr den Boden unter den Füßen verliert.

Süße Tiere im Dortmunder Zoo bewundern mit seinem Süßen

Ach wie knuffig – süß – putzig! Im Dortmunder Zoo gibt es neue Tiere: Zwei Wickelbären haben hier ihre neue Heimat gefunden. Außerdem haben die Seebären und -löwen ihr Robbenbecken zurück, nachdem es saniert wurde. Wie wär’s also mit einem Spaziergang durch den Zoo?

Aufs Glück anstoßen im domicil in Dortmund

Der Leuchtbanner des domicils.
Foto: domicil

Ihr müsst lange arbeiten und habt wenig Zeit für ein großes Essen? Dann schlürft doch gemeinsam einen Cocktail. Zum Beispiel bietet die Jazzbar domicil in der Innenstadt jede Menge Cocktails und Spirituosen zum Anstoßen auf Euer Glück an.

Unser Bericht zum Jazzclub

Kussfoto auf der Aussichtsplattform des Florianturms machen

Der Florianturm im Westfalenpark hat wie genau wie Ihr jeden Grund zum Feiern. Der Turm wird dieses Jahr bereits 60 Jahre alt. Könnte er sprechen, würde er mit Sicherheit von dem ein oder anderen Pärchen berichten, was an ihm Händchen haltend vorbeigelaufen ist. Ihr könnt nicht nur um ihn rum spazieren, sondern auch hochfahren zur Aussichtsplattform. Was für eine Location für den Valentinskuss – mit der Skyline Dortmunds im Hintergrund!

Außerdem findet zurzeit in den ehemaligen Gastronomieräumlichkeiten des Florianturms in luftiger Höhe eine Audio- und Videoinstallation statt. Diese geht nur noch bis zum 24. Februar und kann sonntags bis montags für 3,50 Euro zwischen 18 und 22 Uhr und an Freitagen und Samstagen bis 24 Uhr besucht werden.

Liebe geht durch den Magen: Frühstücken mit dem Schatz

Ihr habt am Valentinstag extra freigenommen, um den Tag ganz Eurem Herzblatt widmen zu können? Dann führt Euren Lieblingsmenschen doch zum Frühstück aus. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Zahlreiche individuelle Cafés warten zum Beispiel im Kreuzviertel und Kaiserviertel auf Euch.

Mehr Orte zum Ausgehen in Dortmund

Valentinstag mal anders: das Dortmunder Candlelight Dinner

Ihr mögt es lieber deftig? Überhaupt klingt das alles nach Kitsch für Euch? Dann ladet Eure Liebsten doch zu einem typischen, bodenständigen Ruhrpott-Dinner ein: lecker Currywurst mit Pommes – zum Beispiel bei Wurst Willi.

Gemeinsam aktiv: Klettern in Dortmunds Kletterhallen

Mögt Ihr den Valentinstag lieber nutzen, um Eurem Schatz zu zeigen, dass er die richtige Wahl getroffen hat? Dann könnt Ihr Euch beim Klettern beweisen und zusammen auspowern, sodass Ihr abends gemeinsam erschöpft ins Bett fallt. Klettermöglichkeiten bietet Dortmund einige – beispielsweise die Kletterhalle Bergwerg und die Augmented Climbing Hall. Hier kombiniert ihr Bouldern mit Videospielen. Klingt spannend, ist es auch.

Unser Erfahrungsbericht

Euch allen einen schönen Valentinstag! <3



Grußwort an Singles

Und liebe Singles nicht verzagen: Fast alle diese Dinge kann man auch alleine oder mit Freunden unternehmen – und wer weiß, vielleicht lernt Ihr dann dabei den Traumpartner kennen. Manche Dortmunder Clubs bieten außerdem Single Parties an; manche Bars Speed Dates. Inzwischen gibt es sogar einen Spieleabend für Suchende. Viel Spaß beim Flirten!

Diese Highlights müsst Ihr im Januar in Dortmund sehen

Die Events erwarten Euch im Januar in Dortmund.

Neues Jahr, neues Glück: In Dortmund erwarten Euch auch 2019 wieder jede Menge klasse Events.  Keine Zeit für Winterschlaf! Bereits im Januar geht es heiß her. Wir haben einige Tipps für Euch zusammengestellt.

Mund zu: Action zum Staunen

35. ADAC Supercross Dortmund 2018 Foto: Jan Brucke

Bis zum Ende der ersten Januarwoche, dem 6. Januar, steht im Schatten der Westfalenhalle noch ein großes schwarz-gelbes Zelt: Der Zirkus FlicFlac ist nämlich zur Zeit Gast in Dortmund. Hier fliegen nicht nur Artisten durch die Luft, sondern auch Motorräder. Noch mehr motorisierte Action erwartet Euch am zweiten Januarwochenende in der Westfalenhalle. Beim jährlichen ADAC Supercross treten nationale und internationale Topstars in den Klassen SX1 und SX2 auf Motorrädern gegeneinander an. Auf Euch wartet außerdem eine Lightshow mit Pyrotechnik sowie eine Freestyle-Show, bei der die Luftakrobaten spektakuläre Stunts zeigen (11.1. bis 13.1.).


Bitte lachen: Comedy-Shows

Wer statt Staunen lieber Lachen möchte, kann da beim Geierabend auf Zeche Zollern. Bis Anfang März nimmt der Ruhrpott-Karneval das Ruhrgebiet wie nichts anderes auf die Schippe (10.1. bis 15.3.). Außerdem ist Michael Mittermeier am 16.1. mit seiner Show Lucky Punch in Dortmund, um Euch trotz tristem Wetter ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

 

 


Vorhang auf: Vorführungen zum Träumen

Elegant und anmutig wird es bei der Vorstellungen des Balletts Schwanensee (6.1. / 11.1./ 19.1./ 27.1.)
im Theater Dortmund und im Konzerthaus Dortmund (17.1.). Gleiches gilt für die legendäre Eiskunstshow Holiday on Ice, die Ende Januar für drei Tage in Dortmund haltmacht (18. bis 20.1.). In diesem Jahr sorgen dabei u.a. die aktuell besten Paarläufer der Welt, die Paarlauf-Olympiasieger und Weltmeister Aljona Savchenko und Bruno Massot, für offene Münder. Zudem zeigt das Theater Dortmund das Musical West Side Story (20.1./ 26.1.).

 


Informationen gewinnen: Messen in Dortmund

Wenn’s draußen ungemütlich kalt wird, laden jede Menge Messen in Dortmund zum Aufwärmen und Informieren ein. Vom 16. bis 17. Januar präsentieren sich zum Beispiel auf der Messe Best of Events die Neuheiten der Eventindustrie dem Fachpublikum. Außerdem könnt Ihr Euch bei den Hochzeitstagen (19. bis 20.1.) über die neusten Hochzeitstrends informieren oder bei der Messe Fisch und Angel (29. Januar bis 3. Februar) sowie der Messe Jagd und Hund (29. Januar bis 3. Februar) über Tiere und ihren Verzehr mehr erfahren. Zeitgleich findet das Wild Food Festival statt – mit Workshops zum Thema Wild, Rezeptideen und natürlich Wildgerichten. Starkoch Johann Lafer wird auch vor Ort sein. Alle Messen finden in den Westfalenhallen statt.

 


Romantik pur: den Winter draußen genießen

Euch macht das kalte Wetter nichts? Dann könnt Ihr Euch im Westfalenpark bis zum 12. Januar das Winterleuchten anschauen. Mehr als 30 Objekte sind im Park kunstvoll angestrahlt und inszeniert. Ein Lichtermeer, das am 12. Januar mit einem großen Abschiedsfeuerwerk beendet wird. Zudem findet in Aplerbeck am Haus Rodenberg das Winterglühen, ein Glühweinmarkt, statt (4.1. bis 6.1.). Glühwein und -bier schmecken nämlich auch nach Weihnachten noch gut. Im Februar folgt dann das Winterglühen im Kreuzviertel (1.2. bis 3.2.).

 

 

 

Bitte lächeln: Diese 5 Orte in Dortmund sind perfekt für Selfies

Kirche, Fernsehturm oder Hochofen – in Dortmund gibt es viele Orte, von denen man die Stadt super fotografieren kann. Wir haben fünf davon zusammengestellt!

 

Kaiserberg am Phoenixsee

FullSizeRender 12
Der abendliche Blick vom Kaiserberg auf Dortmund

An kaum einer anderen Stelle in der Stadt lässt sich der Sonnenuntergang so schön anschauen, wie auf dem Kaiserberg am Phoenixsee. Wenn die Sonne hinter dem schönsten Stadion der Welt langsam verschwindet, wird nicht nur BVB-Fans warm ums Herz. Das Hochofenwerk Phoenix West, die Stadtteilsilhouette von Hörde und der Florianturm runden das Dortmund-Panorama ab.

Der Kaiserberg liegt im Osten des Sees. Auf halber Höhe gibt es auch einen Besucherparkplatz.

 

Terrasse des Dortmunder U

FullSizeRender 13
Vom Dortmunder U lässt sich die ganze Innenstadt überblicken

Von der Besucherterrasse des Dortmunder U hat man einen wunderbaren Blick über die Innenstadt, den Norden der Stadt und südlich bis zum Stadion. Sie kann bequem mit dem Aufzug erreicht werden und ist während der Öffnungszeiten des Hauses zugänglich. Bei besonders schlechtem Wetter kann es vorkommen, dass die Terrasse nicht betreten werden darf.

 

Die Besucherplattform der Reinoldikirche

Reinoldi
Von der Reinoldikirche hat man einen tollen Blick auf den Alten Markt und die Marienkirche

Wer den Aufstieg nicht scheut, wird von der Besucherplattform der Reinoldikirche mit einem Rundumblick über die Stadt belohnt. Die Plattform der Innenstadtkirche kann gegen eine Spende betreten werden.

 

Aussichtsplattform des Florianturms

Stadt
So sieht die Innenstadt vom Florianturm fotografiert aus

Der Florianturm im Westfalenpark wurde 1959 zur Bundesgartenschau eröffnet. Auch wenn das Drehrestaurant im Turm zurzeit nicht in Betrieb ist, kann die Aussichtsplattformen des Florianturms betreten werden. In mehr als 140 Metern Höhe hat man einen traumhaften Blick über Dortmund und das Umland.

Zum 60.-jährigen Geburtstag des Turms zeigt Künstler Lukas Taido aus Berlin vom 8. Februar bis zum 24. Februar in den Räumen des Drehrestaurants eine Audio- und Videoinstallation. Die Installation kann sonntags bis montags für 3,50 Euro zwischen 18 und 22 Uhr und an Freitagen und Samstagen bis 24 Uhr besucht werden.

 

Hochofenwerk Phoenix-West

PhoenixWest
Florianturm und Westfalenpark machen sich auf jedem Foto gut

Bei einer Skywalk-Tour auf dem stillgelegten Hochofenwerk Phoenix-West lassen sich Fototour und Industriekultur prima verbinden. Zunächst geht es auf einem alten Rohr, dem 26 Meter hohen Skywalk, zum eigentlichen Werk. Dort kann man dann die Hochofenanlage in mehr als 60 Metern Höhe erklimmen und hat einen tollen Blick auf Dortmund und die Umgebung.

Der Besuch ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Die Führungen finden von Frühjahr bis Herbst statt. Zum Beispiel beim DORTMUNDtourismus-Premiumpartner meineHeimat.ruhr.